B.A. Illustration | Kurs Aktzeichnen

Figürlich zeichnen und Strichsicherheit entwickeln

Das Aktzeichnen fordert volle Konzentration und ein genaues Auge: wir lernen, genau hinzuschauen und zu verstehen, wie sich die Figur zum Raum verhält - und wie wir dies auf ein zweidimensionales Blatt Papier
übertragen.



Aber nicht nur das Auge, auch der Strich wird mit der Zeit geübter und sicherer. Wenn zu Beginn noch viel radiert und korrigiert werden muss, so lässt sich nach kurzer Zeit eine Verbesserung der technischen Fähigkeiten feststellen: der Strich wandelt sich, wird weniger zaghaft, ausdrucksvoller und bekommt mehr Schwung. Das Gefühl für
Komposition, Stil und Technik wächst und öffnet im besten Falle eine Tür zur eigenen, individuellen Bildsprache. Deshalb ist das
Aktzeichnen nicht nur für Illustratoren und Zeichner, sondern für Gestalter aller Fachrichtungen von Wichtigkeit und Nutzen.

Innerhalb des transdisziplinären Moduls "Aktzeichnen" arbeiten Studierende des 3. Semesters des Fachbereichs Design zusammen mit Dozentin Agata Rojek an ihren technischen Fähigkeiten und ihrem
zeichnerischen Ausdrucksvermögen.
_____

Nele Anders
Professorin Illustration

Zum Studiengang: B.A. Illustration






Next Steps