Schluss mit schlechten Nachrichten: #beyondcrisis sucht Lösungen für Deutschlands Zukunft

Neue Initiative sucht Ideen und Geschäftsmodelle, die aus der Krise Zukunft bauen / Beiträge können ab sofort unter www.beyond-crisis.de eingereicht werden.



Ausgangsbeschränkungen, drohende Rezession und ständig neue Ansteckungsraten: Die Schreckensmeldungen erreichen uns inzwischen im Minutentakt. Aber Deutschland ist nicht umsonst ein Land der Ideen. Schon oft wurde hierzulande bewiesen, dass das Potenzial für die Zukunft in Krisen steckt und die Menschen gerade in schwierigen Zeiten neue Ideen entwickeln.

Die besten Konzepte entstehen jetzt

Um zu zeigen, dass die jetzige Situation auch handfeste Chancen bietet, haben „Deutschland ‒ Land der Ideen“, AusserGewöhnlich Berlin und weitere Partner die Initiative #beyondcrisis ‒ Zeit für neue Lösungen ins Leben gerufen. Unter www.beyond-crisis.de können ab sofort neue Geschäftsmodelle oder Ideen eingereicht werden, die zeigen, wie aus Krisen Chancen werden.

„Gemeinsam mit unseren Partnern möchten wir Mut machen und beweisen, dass die Menschen in Deutschland gerade in Krisenzeiten zur kreativen Höchstform auflaufen. Mit der Initiative geben wir neuen Ansätzen eine Plattform und stellen sie einer breiten Öffentlichkeit vor“, sagt Ute E. Weiland, Geschäftsführerin von „Deutschland ‒ Land der Ideen“.

Positive Nachrichten in schwierigen Zeiten

Folgende Fragen stehen im Mittelpunkt: Mit welchen neuen Geschäftsideen geben Unternehmen und Gründer Impulse für die Arbeitswelt und das Zusammenleben? Mit welchen Ideen schaffen insbesondere Sozialunternehmer ein neues Wirgefühl und sorgen damit für wichtigen gesellschaftlichen Zusammenhalt? Welche Lösungen geben Hoffnungsschimmer für den Alltag in der Krise: von Nachbarschaftshilfen und psychosozialen Beratungsangeboten über digitale Sport- und Kulturformate bis hin zu kreativen Tipps gegen den Lagerkoller zu Hause ‒ gute Ideen sind jetzt gefragt.

Öffentlichkeit und Vernetzung als Support

Ziel von #beyondcrisis ist es, den Teilnehmern eine attraktive Plattform zu bieten, auf der ihre Einreichungen überregional wahrgenommen werden, und sie mit potenziellen Unterstützern zu vernetzen, damit die Ideen weiter erfolgreich umgesetzt werden und ihre Wirkung deutschlandweit entfalten können. Gemeinsam verfügen die Initiatoren über reichweitenstarke Kanäle und hochkarätige Netzwerke in unterschiedlichen Bereichen.

Pressekontakt

Deutschland – Land der Ideen
Stefan Volovinis
Leitung Kommunikation

Tel.: 030.206 459–160

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.land-der-ideen.de
#facebook
#twitter
#instagram