Franziska Ritter

Ausstellungsgestaltung

Studium der Architektur an der TU Berlin (Dipl.-Ing. mit Auszeichnung), Auslandsstudium Fotografie und Film an der University of North London GB, Diplomarbeit zum Thema: “Der poetische Raum – Experimente zu Italo Calvinos unsichtbaren Städten”, Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes, DAAD und Erasmus Stipendium für Forschungsaufenthalt in Indien bei Balkrishna Doshi.

Bühnenbildassistenz u. a. Bayerische Staatsoper München, Staatsoper Berlin, Opera du Rhin Strasbourg Frankreich. Freie Mitarbeit im Bereich Architektur- und Kulturmanagement bei Goldmann PR München und AKM Ute Heimrod Berlin, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Referentin für Marketing und Sponsoring - Fakultät VI TU Berlin, Gründung des Architekturbüros studio-ritter.

Wissenschaftliche Mitarbeit und Koordination des Masterstudiengangs Bühnenbild_Szenischer Raum der TU Berlin, Realisierung diverser studentischer Szenografie-Praxis-Projekte im Bereich Ausstellung, Performance, Installation (u. a. Bauhaus Dessau), Projektleitung im DFG-Forschungsprojekt “Theaterbauten im deutschsprachigen Raum“, Digitalisierung der Theaterbausammlung im Architekturmuseum der TU Berlin.

Lehrbeauftragte an der Beuth HS Berlin Studiengang Theatertechnik, TU Berlin FG Architektur, UdK Berlin FG Raumszenarien, CREAD Design Lyon (Frankreich), Universitat Politècnica de Catalunya Barcelona (Spanien). Nachwuchsbeauftragte im VerA - Verband der Ausstellungsgestalter Deutschland.

Zur Zeit promoviert Sie über das Thema „In Szene gesetzt. Die Architekturfotografien der Theaterbausammlung der TU Berlin zwischen Dokumentation und Inszenierung von Wirklichkeit“.

Seit 2017 lehrt Franziska Ritter im B.A. Fotografie das Modul „Ausstellungsgestaltung“.

 





Next Steps