Alle Kommunikationskonzepte und Lösungen


wurden in CI/CD Booklets zusammengefasst.


Neben Branding und Markenmodellen


wurden auch Sonderformate und Events gestaltet.


Gezeigt wurden digitale Lösungen


sowie Kampagnenansätze und Animationen


Präsentation im Rathaus Gera


in 5 Stunden wurden 30 unterschiedliche Ansätze präsentiert.


Studium Kommunikationsdesign für Gera

Studierende der design akademie berlin entwickeln Stadtkommunikationskonzepte

30 Studentinnen und Studenten im Studiengang Kommunikationsdesign der design akademie berlin, SRH Hochschule für Kommunikation und Design Berlin präsentierten im Rathaussaal ihre Kommunikationskonzepte zu einem möglichen neuen visuellen Erscheinungsbild der Stadt Gera.

Mit dieser Präsentation fand das umfangreiche Semesterprojekt seinen Abschluss, bei dem Gera als Praxisbeispiel zur Verfügung stand. „Ich hatte bereits große Erwartungen an Sie alle, nachdem ich mit Ihrem Professor über das Vorhaben gesprochen habe. Doch nun muss ich gestehen, dass ich überwältigt bin!“, so Oberbürgermeisterin Dr. Viola Hahn zu den Studierenden nach den Präsentationen. „Was Sie heute hier abgeliefert haben, ist unbezahlbar und wird definitiv in das zukünftige Stadtmarketingkonzept mit einfließen, das wir dank der Unterstützung von Geraer Unternehmen erstellen werden. Ich danke Ihnen vielmals und gratuliere zu dieser herausragenden Leistung.“
Die Studierenden der Hochschule entwickelten im Modulen Integrierte Kommunikation und Crossmediale Konzeption gemeinsam mit Dozenten Daniel Bork, Nikolaus Netzer, Sina Otto und Prof. Kovacs Ansätze zur zukünftigen Kommunikation der Stadtmarke Gera, vor allem mit dem Fokus auf die interne Kommunikation der Stadt.


Welt/N24 Beitrag zum Projekt

Bereits im Oktober waren die jungen Leute zwei Tage in Gera, um sich einen ersten Eindruck vor Ort zu verschaffen und die wichtigsten Informationen über die Stadt an die Hand zu bekommen. Danach folgte gemeinsame Workshops und individuelle Besuche in Gera. „Ich möchte mich insbesondere bei Dagro Eissmann, der Fischer Academy und der Volksbank bedanken. Mit Ihrer Unterstützung konnten wir den Berliner Studenten die zweitägige Auftaktveranstaltung in Gera ermöglichen. Und auch der Initiative Stadt.Zeit möchte ich ‚Danke‘ dafür sagen, dass Sie sich die Zeit genommen haben, die Studenten durch Gera zu führen“, betont die Oberbürgermeisterin.

Professor Gabor Kovacs fügt ergänzend hinzu: „Für die Studierenden sowie für alle Beteiligten war diese Semesteraufgabe eine spannende Herausforderung. Ich bin besonders stolz darauf, dass alle 30 Konzepte nicht aufgesetzt wirken, sondern von den Studierenden mit einer hohen Sensibilität entwickelt worden sind. Ich bedanke mich bei allen beteiligten Kollegen und vor allem auch bei den Studierenden für das außergewöhnliche Engagement. Wir sind sehr gespannt, ob sich der eine oder andere Entwurf dann tatsächlich in der Kommunikation der Stadt wiederfindet. Das würde uns natürlich sehr freuen.“

Unter https://www.gera.de/umfrage sind die Arbeiten der Studentinnen und Studenten online zu finden. Bis Ende April kann auf diesem Weg der Favorit gewählt werden.


Roman Barz erläutert die Vernetzung der lokalen Akteure Janina Merten stellt besonders die hohe Lebensqualität in Gera in den Mittelpunkt Rektorin Prof. Dr. Shultze-Seehof und Prof. Gabor Kovacs

Eindrücke aus der Abschlußpräsentation in Gera





Next Steps