Studierende entwickeln Interaktionskonzepte zu intermodalen Verkehrslösungen für und mit Volkswagen AG

B.A. Development | Digital Products

Studierende im Studiengang Development | Digital Products konzipieren und designen Prototypen für innovative, zeitgemäße Interaktionskonzepte rund um intermodale Verkehrlösungen der Zukunft. Das Verständnis als Mobilitätsdienstleister bedeutet für Volkswagen einen entscheidenden Schritt in Richtung Zukunft. Ziel des neuen Unternehmens ist es, umfassende, vernetzte Mobilitätsangebote zu entwickeln und anzubieten, die das Leben der Menschen in urbanen und ländlichen Räumen lebenswerter, komfortabler, sauberer und sicherer machen.

Auszüge aus Konzeptfilmen | 2. Semester Development | Digital Products

Lust auf solche Projekt?

Mehr zum Studium Development | Digital Products

Unterstützt wurden die Studierenden dabei vom Volkswagen-Team aus dem Bereich Vorentwicklung Infotainment in Wolfsburg und dem Customer Experience, Strategy & Portfolio Team in Berlin sowie dem UX-Experten Johannes Ippen. Geleitet und durchgeführt wurde das Projekt von Prof. Gabor Kovacs, Studiengangsleiter für den Bereich Development.

Schwerpunkt der Module ist der vertiefende Einsatz von Ideation / Service Design Thinking-Methoden auf besondere Nutzungskontexte im digitalen Raum. Die Studierenden erarbeiten dabei komplexe Problemstellungen zunächst im Team. Anschließend entwickelt jeder Studierende innovative Services bezogen auf die Vernetzung der realen (Mobilitäts-) Welt mittels einer konzeptionellen Auseinandersetzung mit Fahrzeugen, Verkehr und innovativen Lösungen zum zukünftigen Individualverkehr.





Next Steps