Future Communications & Food

Studiengang Master Marketingkommunikation zeigt innovativ-futuristische Kommunikationsstrategien

###kuposlides 421###

Essen ist als globales Thema von zahlreichen Einflüssen unterschiedlichster Art beeinflusst, zum Beispiel weltpolitisch-wirtschaftliche Zusammenhänge, ethische oder religiöse Konventionen, ökologische und gesundheitliche Einflüsse. Fest steht: Gesellschaften definieren einen erheblichen Teil ihrer Identität durch ihre Einstellung sowie ihr Verhalten gegenüber Nahrungsmitteln und Ernährung. Darüber hinaus ist Essen ein essentielles Thema für die Zukunft der Menschheit.

Während sich ein Team mit der grundsätzlichen Verweigerung von Essen auseinandersetzt, entwickeln andere ein Konzept dafür, wie innerstädtische Brachen als Weideland genutzt werden könnten. Das Konzept "The Garden of culinary wonders" macht sich einen nährstoffreichen, aber wenig appetitlichen Käfer zunutze. Basierend auf der Fünf-Elemente-Lehre aus China wird das Essen in der Zukunft möglicherweise nach Farben sortiert oder als Nano Food im Labor hergestellt, welches Nährstoffe allwissend im Körper verteilt während Schadstoffe abgebaut werden.
Das dritte Semester Marketingkommunikation (M.A.) hat sich intensiv mit den unterschiedlichsten Aspekten und Zusammenhängen rund um das Thema Essen auseinandergesetzt und im Rahmen des Moduls 11 "Future Communications" strategische Konzepte zu frei gewählten Schwerpunkten entwickelt. Die zentrale Frage für alle: Wie macht man überzeugend auf alternative Ernährungskonzepte aufmerksam?

Betreut wurde das Projekt von Prof. Markus Wente.

“I can’t stand people who do not take food seriously.”
Oscar Wilde


Zurück





Next Steps