Von Transsilvanien ins Transmediale

Wie kann eine transmediale Story für einen Freizeitpark erzählt werden?

###kuposlides 386###

Fünf Teams des Bachelor-Studiengangs Marketingkommunikation erarbeiten (mit Herzblut und viel Adrenalin) innerhalb von 10 Wochen eine Strategie für die Attraktionen des Heide Park
Resort in Norddeutschland.

Unterschiedliche Themenwelten wie Transsilvanien, Piraten, Wild West, versunkene Kulturen und das umfangreiche Hotellerieangebot sollen in einer spannungsreichen Geschichte zusammengefasst werden. Auf dieser Grundlage werden weitere Attraktionen für den Park konzipiert.

Die strategische Grundlage zur Entwicklung einer wirkungsvollen Story ist die Analyse des Freizeitmarkts, das Thema »Kurzurlaub« und die Freizeit- und Erlebnisansprüche der Besucherzielgruppe.

Die Teams fahren zweimal zur Recherche nach Soltau um den Park mit allen seinen Besonderheiten zu erleben. Zumindest soweit der Mut reicht …

Auf dieser Basis schreiben sie ihre Geschichten für den Park, die sie den Verantwortlichen für Marketingkommunikation und Public Relations Claudia Kamm und Romana Voet von der Heide-Park Soltau GmbH präsentieren.

Betreut wurde das Projekt von Prof. Markus Wente.


Zurück





Next Steps