B.A. Illustration | Kurs Radierkunst

Auf den Spuren der alten Druckkünste

Illustratoren verfügen über eine eigene visuelle Handschrift. Um diese zu entwickeln, erproben die Studierenden des dritten Semesters Illustration unterschiedliche analoge Druckverfahren.



Der Kurs Radierkunst findet im Studiengang Illustration im 3. Semester als Teil des Moduls "Darstellungstechniken II: Druckmedien" statt.
Im Rahmen des Semesterprojektes "Mapping the City" erlernen die Studierenden die grundlegenden Arbeitsprozesse dieser manuellen Drucktechnik und bekommen einen Einblick in die Geschichte und die Anwendungsgebiete. Unter Anleitung unserer Dozentin Christine Arweiler erlernen Sie das Präparieren und Bearbeiten der dafür vorgesehenen Kupferplatten und bekommen durch das eigenständige Arbeiten an den Druckpressen einen eindrücklichen Einblick in dieses anspruchsvolle Tiefdruckverfahren.
Die Ergebnisse werden anschließend im Unterricht digitalisiert und erweitert. Zusammen mit anderen Druckverfahren wie dem Siebdruck, der Monotypie, dem Linolschnitt und der Risografie entstehen grafische Experimente, die später zu den stilistisch individuellen Illustrationen führen, die in das Format einer illustrierten Kiezkarte einfließen.

Dozentin: Christine Arweiler
Fotos: Christine Arweiler

Zum Studiengang: B.A. Illustration






Next Steps