Exkursion November 2014: Hamburg, Deichtorhallen

Augen Auf! 100 Jahre Leica Fotografie



Eine „kleine“ Erfindung hat 1914 die Welt der Fotografie maßgeblich beeinflusst. Die kleine, verlässliche, stets einsatzbereite, mit einem von Max Barnack eigens gerechneten Hochleistungsobjektiv ausgestattete Leica markierte einen Paradigmenwechsel in der Fotografie. Der vergleichsweise günstige Kleinbildfilm (24 x 36 mm) stimulierte das fotografische Experiment. Neue Perspektiven wurden erprobt. Insgesamt gestaltete sich der visuelle Zugriff auf die Welt innovativer, mutiger, dynamischer. Die von Oskar Barnack entwickelte, von Ernst Leitz 1924 auf den Weg gebrachte Leica war so etwas wie die Antwort der Fotografie auf die phänomenologischen Bedürfnisse einer neuen, temporeichen Zeit.

Die Deichtorhallen in Hamburg bieten eine umfassende Ausstellung, ein MUSS für alle Fotografie- Interessierten.


Zurück





Next Steps