Speed Serie Slit-Scan

Projekt Max Siedentopf



Leitidee

Für meine Speed Serie habe ich mich mit der speziellen Fototechnik, der ‚streak-photography‘ oder ‚liniar strip photography‘ auseinandergesetzt, welche oftmals in den 60er Jahren bei Sport Events benutzt wurde. Die Technik fasziniert mich sehr, da es etwas ermöglicht, was physisch nicht möglich ist, jedoch trotzdem auf einem Filmstreifen aufgenommen werden kann. Alles was sich nicht bewegt, wird als lang gezogene Linie dargestellt. Hingegen wird alles das scharf abgebildet, was sich mit einer bestimmten Geschwindigkeit in die richtige Richtung bewegt.

Umsetzung

Hierfür wurde eine Nikon FM2 mit einem Motor versehen, welcher an der Filmrückspulkurbel befestigt wurde, damit der Film gleichmäßig zurückgespult wird. Dieser wurde zudem mit einem Blitzauslöser befestigt, damit die Kamera in dem Moment ausgelöst wird, wenn der Film anfängt zurück zu spulen. Der Film wird als erstes auf die andere Seite durchgeknippst, ohne belichtet zu werden und kann dann auf die andere Seite wieder zurückgespult werden. Außerdem wird die Fensteröffnung, in der der Film belichtet wird, bis auf einen 1mm breiten Schlitz zugeklebt.


Zurück





Next Steps