Exkursion Retrospektive Anton Corbijn im C/O Berlin

Wir haben uns die Retrospektive Anton Corbijn in der C/O Galerie angesehen und sind der Meinung, diese Ausstellung sollte niemand verpassen.



„Zwischen rauer Körnigkeit, spontaner Unschärfe und harten Kontrasten schimmern in Anton Corbijns Fotos tiefe Verletzlichkeit und große Vertrautheit hervor – flüchtige, vielschichtige und unendlich fesselnde Nuancen von Intimität. In den letzten vier Jahrzehnten haben seine Portraits das öffentliche Image und die visuelle Identität von oft sehr bekannten Persönlichkeiten geprägt.

Für Anton Corbijn ist das Analoge im Prozess des Fotografierens elementar. Das Shooting ist für den Autodidakten jedes mal ein Abenteuer: im vorhandenen Licht der jeweiligen Tageszeit Bilder machen und erst beim Entwickeln einige Tage später erkennen, was auf den Film gebannt ist. Mit dieser Methode vermeidet der Fotograf den Versuch, ein Bild immer noch perfekter zu machen – eine der Versuchungen der digitalen Fotografie.“ c/o Berlin, Amerika Haus

Im Rahmen des Foto-Profilkurses werden wir uns mit den Besonderheiten Anton Corbijns Portraitaufnahmen auseinander setzen und seine Kompositionen und „minimal settings“ analysieren. Anhand eigener Praxisübungen werden wir uns auf eine individuelle „Spurensuche“ machen und dabei herausfinden, ob diese „analoge“ Arbeitsweise tatsächlich auf ausschließlich analoge Aufnahmetechnik zurückzuführen ist.

Ein zweiter Exkursionstermin steht für Dienstag, 17- November 2017 ab 12.30 Uhr im Plan. Treffen vor Ort mit Studentenausweis ! Hardenbergstrasse 22 – 24, Amerika Haus, Anmeldung per mail an/ oder direkt bei Prof. Egbert Idler.