Ist Armut weiblich?

Pressekonferenz zur bundesweiten Kampagne gegen Frauenarmut.



Studierende der design akademie berlin entwickeln und gestalten die bundesweite Kampagne der Bundesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten Deutschlands (BAG).

Am 12. November 2015 werden auf der Pressekonferenz der Bundesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten Deutschlands in Anwesenheit von Staatsekretärin Elke Fenner, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die Arbeiten unserer Studierenden im Bereich integrierte Kampagne mit den Schwerpunkten Kampagnenkonzept, Print, Film und Hörfunk den Medien und den KooperationspartnerInnen vorgestellt. Schirmherrin der vorgestellten Kampagne ist die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend Manuela Schwesig.

Unsere Studierenden konzipierten und produzierten studiengangsübergreifend im Sommersemester 2015 für die bundesweite Kampagne gegen Frauenarmut „Mir.fehlt.was. – Frauenarmut trifft alle“ aufmerksamkeitsstarke Kommunikationskonzepte, Printmotive, Kino- und Hörfunkspots. 

Wir bedanken uns für die erfolgreiche Zusammenarbeit bei der BAG, die als Dachverband die rund 1.900 Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten in ganz Deutschland vertritt.

Weitere Informationen per Anfrage an:
Prof Dr. Angela Bittner-Fesseler | Studiengangsleiterin Unternehmenskommunikation (M.A.)
Prof. Gilbert Beronneau | Studiengangsleiter Kommunikationsdesign (B.A.)

Alle Arbeiten finden Sie auf der // Projektbox

www.frauenbeauftragte.org