Game Studies | Bachelor of Arts | Berlin

Bachelor-Studium Game Studies: Das Spiel als Methode und Beruf

Das Bachelorstudium „B.A. Game Studies“ an der design akademie berlin, SRH Hochschule für Kommunikation und Design ist durch das kreative Umfeld angrenzender und für gemeinsame Projekte offener Studiengänge etwas Besonderes: Kommunikationsdesign, Illustration, Foto Design, Film & Motion Design sowie Web Development bilden einen attraktiven und unterstützenden Rahmen für ein interdisziplinäres Bildungskonzept. Darüber hinaus ist das Institut für Ludologie an der design akademie berlin angesiedelt, das ein umfassendes Netzwerk in die analoge sowie digitale Games-Branche unterhält.

Game Studies studieren und Karriere machen

Die Absolventen des Bachelor-Studienganges Game Studies (B.A.) sind Experten für die Konzeption, visuelle Gestaltung und / oder technische Entwicklung spielerischer Produkte. Sie haben sehr gute Berufschancen bei Game-Entwicklern, Publishern, Kommunikationsagenturen, Softwareentwicklern oder in der Weiterbildung (Serious Games, Game-based Learning).

Innerhalb der Spiele- und Gamesbranche sind nach dem Studium sehr vielfältige und unterschiedliche Tätigkeitsfelder denkbar, auf die während oder nach dem Studium eine Spezialisierung erfolgen kann:

Game Producer, Game Programmer, Graphics Programmer, AI Programmer, Tools Programmer, Game Engineer, Online Infrastructure Engineer, Programmierer, Technical Artist, Game Designer, Grafik Designer, UI Designer, UX Designer, Game Artist, Animator, 3D Engine Programmer, Level Designer, Content Designer, Writer / Storyteller, Product Manager, Qualitätsmanager, Game Tester, Projektmanager (Project Coordinator), Product Specialist, Localisation Manager, Sound- oder Audio Designer, E-Commerce-Coordiantor, Community Strategist, Game Security Programmer, VFX Artist (Visuel Effects).

Hier bewerben!

Ihr Bachelor-Studium Game Studies

Der Bachelorstudiengang „B.A. Game Studies“ unterscheidet sich von bisher üblichen reinen „Game-Design“-Studiengängen durch seine solide und breite Grundlagenausbildung, die den heterogenen Anforderungen innerhalb der Gamesbranche und angrenzender Branchen gerecht wird. Wer sich zu Beginn seines Studiums noch nicht festlegen mag, wie technisch, wie künstlerisch kreativ oder wie strategisch sein zukünftiger beruflicher Schwerpunkt sein soll, der erhält innerhalb dieses Studienganges ausreichende theoretische und praktische Herausforderungen, um seine Vorlieben und Talente auszuprobieren.

Das Bachelor-Studium Game Studies richtet sich an Personen mit einer Hochschulzugangsberechtigung oder einem allgemeinen Abitur sowie an Personen mit mindestens fünf Jahren Berufserfahrung innerhalb der Gamesbranche. Ebenso an Personen, die einen Zertifikatskurs bei einer anerkannten Ausbildungseinrichtung abgeschlossen haben, diese können sich wesentliche Teilleistungen für den Bachelorstudiengang Game Studies anerkennen lassen.

Analoge Spiele oder digitale Games faszinieren Sie? Spielend die Welt zu erkunden und zu gestalten ist ein Element jeder Persönlichkeitsentwicklung von uns Menschen. Spiele führen uns in einen „Magic Circle“, bieten uns eine Kontrasterfahrung, eine Reflexionsebene zu unserer Umwelt und zu anderen Menschen. Sie spiegeln die Wirklichkeit wider, zeigen uns Chancen der Modifikation sowie Innovation. Neben einem prägenden Kulturfaktor über Jahrtausende sind sie inzwischen auf der Basis der Digitalisierung zu einem wesentlichen Wirtschaftsfaktor mit attraktiven Berufschancen geworden. Von Brett- und Kartenspielen, über Video- und Konsolen- zu Computerspielen, Mobile Games bis eSports spannt sich der Bogen vielfältiger Herausforderungen, wenn Sie sich mit Spielen professionell beschäftigen möchten.

Das Spielen ernst nehmen
Mit dem Bachelorstudiengang „Game Studies“ legen Sie die Grundlagen für einen Einstieg in ein Berufsfeld, das die Wirkung und Möglichkeiten des Spielens neben dem Unterhaltungswert ernst nimmt.

Grundlegende Kompetenzen für komplexe, interaktive Produkte
Mit einem Bachelor in Game Studies legen Sie das Fundament für eine Vielzahl von Tätigkeitsfeldern direkt in der Spiele- und Gamesbranche (analog und digital). Darüber hinaus eignen Sie sich mit der teamorientierten Produktion von Games oder spielerischen Lernumgebungen Kompetenzen an, die Sie ebenso sehr gut für die Kommunikations- und Marketingbranche einsetzen können.

Gamesbranche als Vorbild für zahlreiche andere Branchen
Selbst analoge Brettspiele (Neuerscheinungen in Deutschland pro Jahr zurzeit ca. 1.200), aber besonders digitale Spiele, ob PC oder Mobile, werden iterativ, gemeinsam mit einer zumeist internationalen Community innerhalb eines kontinuierlichen Austauschprozesses erstellt. Diese

Hier bewerben!

Ihre Bewerbung für ein Game Studies Studium

Sie reichen Ihre Bewerbung für ein Studium an der design akademie berlin online ein. Das Bewerbungsverfahren besteht aus zwei Teilen: Zuerst prüfen wir Ihre Unterlagen. Im zweiten Schritt laden wir Sie für ein persönliches oder telefonisches Auswahlgespräch ein. Für Ihre Fragen rund um das Studium steht Ihnen unsere Studienberatung gern zur Verfügung.

Bewerbungsschluss für das Wintersemester ist der 01. September eines jedes Jahres. Nach dem Bewerbungsschluss können Sie sich ganz einfach weiterhin im Nachrückverfahren bewerben.
Bitte beachten Sie die Checkliste für das Bewerbungsverfahren.

Noch Fragen, was in die Mappe kommt? Vereinbaren Sie gerne ein individuelles Mappen-Beratungsgespräch und schicken Sie eine E-Mail an Prof. Dr. Jens Junge.

Hier bewerben!

Finanzierung und Studiengebühren

Öffentliche Hochschulen werden vom Staat finanziert. Private Hochschulen erheben Studiengebühren, um ihre Finanzierung sicherzustellen. Die design akademie berlin, SRH Hochschule für Kommunikation und Design legt einen sehr großen Wert auf moderne technische Ausstattung, bestes Lehrpersonal und kleine Lerngruppen. Um unsere Standards in der Lehre und der Forschung sicherzustellen, erheben wir Studiengebühren.

Über die Finanzierungsmöglichkeiten eines Kreativstudiums infortmiert Sie gern die Studienberatung unsrer Hochschule. Sie können Ihre Studium über BAföG, Studienkredite oder Stipendien finanzieren. Kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gern!

Finanzierungsmöglichkeiten